KORRESPONDENZAUSSTELLUNGEN Funktionalität

Fabian Heitzhausen, Jana Kerima Stolzer & Alexander Rütten

19.10.2019 — 27.10.2019

Mi–So., 12:00–18:00 Uhr
Eröffnung: 18.10.2019, 17:00 Uhr

Fördermaschinenhaus
UNESCO-Welterbe Zollverein
Bullmannaue 20a, 45327 Essen

Arbeit

In ihrer Ausstellung befragen Jana Kerima Stolzer, Alexander Rütten und Fabian Heitzhausen den Begriff der FUNKTIONALITÄT und knüpfen zugleich mit ihren künstlerischen Eingriffen an aktuellen gesellschaftlichen Fragen an.
Die Verflechtung des Menschen mit seinem technologischen Umfeld und die damit verbundenen emotionalen Anforderungen sind die Ausgangspunkte für die Installationen und Performances von Jana Kerima Stolzer und Alexander Rütten. Dabei werden die auf Recherche basierenden Inhalte durch abstrahierende Erzählungen und szenische Momente innerhalb der Installationen verarbeitet: Textfragmente, Sound, Objekte und performative Elemente bilden Narrationen, welche ausgehend von Phänomenen der Gegenwart Vorschläge für eine alternative Sichtweise machen und spekulative Blicke in die Zukunft wagen.
Fabian Heitzhausens künstlerischer Ansatz setzt an der Idee des Diskurses an, die er aus Fragmenten der Filmgeschichte, der Popkultur und der Philosophie entlehnt. Deshalb arbeitet er mit einer Vielzahl unterschiedlicher Medien: computergenerierten Bildern, Videos, Fotografien und Texten. In seiner Videoinstallation offenbart sich sein künstlerisches Interesse, dass die ideologischen Spannungen unserer Gesellschaft und ihrer Strukturen als Ausgangspunkt nimmt und dieses Faszinosum in seiner inhaltlichen und medialen Vielschichtigkeit verarbeitet.

Arbeit
2019, Installation, Videoinstallation



Weitere Veranstaltungen

Eine Veranstaltung der Folkwang Universität der Künste in Kooperation mit dem Ruhr Museum, der Stiftung Zollverein sowie in Zusammenarbeit mit der Klassik Stiftung Weimar, gefördert im Fonds Bauhaus heute der Kulturstiftung des Bundes